Zwirnen mit dem Spinnrad

Kursdauer: 6 Stunden

Beschreibung des Kurses:

Das Zwirnen wird oft ein wenig stiefmütterlich behandelt. Dabei entscheidet das richtige Zwirnen oft über das Aussehen des fertigen Kleidungsstückes. Hier soll aufgezeigt werden, was theoretisch und natürlich auch praktisch beim Zwirnen zu beachten ist.

Inhalt des Kurses:

  • normales Zwirnen mit bis zu 6 Einzelfäden
  • wie halte ich die Hände?
  • was tue ich, wenn ein Faden reißt?
  • Welcher Spulenständer ist geeignet?

Im zweiten Teil wird eingegangen auf

  • Navajozwirnen
  • Cablèe-Garne
  • Andenzwirnen
  • Strukturgarne, die durch Zwirnen entstehen

Material vom Teilnehmer:

  • Spinnrad mit mehreren Übersetzungen im mittleren Bereich (keine Hochgeschwindigkeitswirtel oder Bulky Flyer),
  • 6 Spulen Einfachgarne, die Spulen müssten nicht ganz voll sein, aber für 3 Stunden ausreichend Material hergeben.

Material vom Kursleiter:

unterschiedliches Werkzeuge und Beispielstränge

Voraussetzung an die Kursteilnehmer für diesen Kurs:

Auch für fortgeschrittene Anfänger geeignet.

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen